Up Down Left Right Tarkus-OnLine.de / WebDesign / Tipps / Diverses
WebDesign 4.5   TIPPS - Diverses
 
An dieser Stelle finden sich Tipps, die keiner anderen Rubrik zugeordnet werden können, bzw. aus einer Kombination von mehreren Methoden bestehen.
Flower Graphic By Tarkus
 
Up Down Top   4.5.1   Zoom I - An sich ganz einfach
Substitute symbol (Neuer Tipp 2004-05-16)
 
Seit dem Internet Explorer 5.5 bietet Microsoft eine Zoom-Funktion mittels CSS an, die sogar bei kompletten Framesets funktioniert.
Andere Browser können damit zwar nichts anfangen, stören sich aber auch nicht daran.

 
 
In einer Frameset-Datei wendet man die CSS-Funktion "zoom" zum Beispiel im head-Bereich nicht auf "body" sondern auf "frameset" an:
 
<style type="text/css">
frameset { zoom:125%; }
</style>
 
 
Damit ineinander verschachtelte Framesets gegebenenfalls nicht mehrfach gezoomt werden, kann man diese zusätzlich noch auf den Zoom-Faktor 100% reduzieren:
 
<style type="text/css">
frameset { zoom:125%; }
frameset frameset { zoom:100%; }
</style>
 
 
Das war's schon fast. Nun muss man zum Zoomen nur noch an geeigneter Position einen Verweis (Link) zu dieser Datei setzen:
 
<a href="zoom.shtml" target="_self">Zoom in !</a>
 
 
Vor Besuchern, deren Browser mit der Zoom-Funktion nichts anfangen können, kann man obigen Verweis übrigens folgendermaßen verbergen:
 
<!--[if gte IE 5.5]>
<a href="zoom.shtml" target="_self">Zoom in !</a>
<![endif]-->
 
Flower Graphic By Tarkus
 
Up Down Top   4.5.2   Zoom II - An sich ganz einfach, aaaber...
Substitute symbol (Neuer Tipp 2004-05-16)
 
Die obige Methode allein funktioniert zwar schon recht gut, wenn man je eine gezoomte und eine ungezoomte Frameset-Datei anbietet, doch bedeutet dies doppelten Pflege-Aufwand. Den kann man sich sparen:

 
 
Um mit einer einzigen Frameset-Datei das Zoomen zu realisieren, rufe ich diese mit einem entsprechenden Verweis (Link) erneut auf, wobei ich ihr mit dem (frei gewählten) Verweis-Zusatz "?zoom" eine Variable mit dem Inhalt "zoom" übergebe, zum Beispiel so:
 
<a href="index.shtml?zoom" target="_self">Zoom in !</a>
 
Diese Variable frage ich in der Frameset-Datei (index.shtml) mittels SSI ab und steuere damit, ob die Zoom-Funktion ausgeführt werden soll oder nicht. Das sieht dann so aus:
 
<!--#if expr="$QUERY_STRING_UNESCAPED = 'zoom'" -->
 
<style type="text/css">
frameset { zoom:125%; }
frameset frameset { zoom:100%; }

</style>
 
<!--#else -->
 
<style type="text/css">
frameset { zoom:100%; }
</style>
 
(An dieser Stelle können gegebenfalls andere Skript-Teile eingeschlossen werden, die beim Zoomen nicht benötigt werden, aber mit der übergebenen Variablen Probleme machen könnten. Bei manchen Javascripten zum Nachladen von Framesets ist das zum Beispiel der Fall.)
 
<!--#endif -->
 
Die CSS-Alternative nach obiger "else"-Anweisung könnte man zwar auch weglassen, doch werden auf lokalen Systemen, wo kein SSI umgesetzt wird, die dazwischen liegenden CSS-Angaben immer ausgeführt. Hiermit würde somit lokal stets ein Zoomen erzwungen. Die nachgeschobene Alternative hebt dies wieder auf.
 
Flower Graphic By Tarkus
 
site-reload-mini.gif Reload Private WebSite by Ulli U. alias Tarkus © 1998-2022
ICRA
www.tarkus-online.de/webdesign_tipps_diverses.shtml
9,131 bytes saved on 2013-08-11 at 22:39 (CEST)
Impressum, Kontakt, Rechtliches siehe siehe rechts © K I D e-Mail